Radonsanierung

Gefährdung durch Radon verringern

Radon ist ein radioaktives Gas, das überall in der Natur vorkommt. Doch wenn es aus dem Boden dringt und sich in Gebäuden anreichert, kann es zum ernsten Gesundheitsrisiko werden.

Der Gesetzgeber hat deshalb spezielle Schutzvorschriften erlassen, um die Gefährdung durch Radon zu verringern. Und selbst darüber hinaus ist eine Radonsanierung häufig sinnvoll.

Erfahren Sie bei uns mehr zum Thema Radonschutz, passend aufbereitet für unterschiedliche Situationen. Und lernen Sie RADEA kennen – Ihren Partner für professionelle Radonsanierung.

Kontaktieren Sie uns

– ab 2021 spezielle
Schutzvorschriften!

Sanierung

für öffentliche Einrichtungen

Die gesetzlichen Regelungen zum Radonschutz betreffen alle Bauten mit Aufenthaltsräumen oder Arbeitsplätzen im Keller bzw. Erdgeschoss wie Amtsgebäude, Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser oder Pflege- und Fürsorgeeinrichtungen.

In Radonvorsorgegebieten gelten ab 2021 spezielle Schutzanforderungen: Wird ein Referenzwert von 300 Becquerel pro Kubikmeter Raumluft überschritten, müssen Maßnahmen zur Reduzierung der Konzentration eingeleitet werden (§ 128 StrlSchG).

Führende Experten der WHO, des Bundesamtes für Strahlenschutz und des Umweltbundesamtes sprechen sich sogar für einen Richtwert von nur 100 Becquerel pro Kubikmeter aus.

 

Risiken minimieren und Chancen wahrnehmen

Für Kommunen und alle öffentlichen Gebäudeeigentümer oder Träger ergeben sich aus der Rechtslage neben Pflichten auch wertvolle Chancen: Indem sie radonbedingte Risiken frühzeitig erkennen und minimieren, können sie ein Signal für verantwortungsbewusstes Handeln aussenden. Je effektiver die Schutzmaßnahmen sind, desto positiver wird diese Initiative in der Bevölkerung aufgenommen.

Kontaktieren Sie uns

– Risiken frühzeitig
erkennen

– setzen Sie
proaktiv Signale

Radon

das unsichtbare Risiko

Das geruchs- und geschmacklose Radon ist ein radioaktives Edelgas, das insbesondere in Radonvorsorgegebieten ein hohes Risikopotential birgt. Aus Böden freigesetzt kann es sich in Gebäuden anreichern und eine gesundheitsgefährdende Konzentration erreichen. Nach dem Rauchen ist Radon die häufigste Ursache von Lungenkrebs.

Für Deutschland gehen Studien von 2.000 bis 6.000 jährlichen Todesfällen aufgrund der Folgen von Radonbelastungen aus*. Zum Vergleich: 3.059 Menschen sind 2019 bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen**. Daran wird deutlich: Die Gefährdung durch Radon ist sehr real.

*Bundesamt für Strahlenschutz
**Statistisches Bundesamt

Mehr als nur ein Gesundheitsrisiko

Doch eine überhöhte Radonkonzentration bedroht nicht nur die Gesundheit. Sie schafft auch rechtliche und wirtschaftliche Risiken, speziell in den Radonvorsorgegebieten: So müssen Immobilienbesitzer beim Verkauf mit erheblichen Wertverlusten rechnen. Arbeitgeber sind mit Haftungsrisiken konfrontiert. Schulen oder Verwaltungsgebäude müssten wohlmöglich schießen, wenn sich die Radonbelastung nicht angemessen senken ließe.

Aber soweit muss es nicht kommen. Denn es gibt zuverlässige Methoden zur Radonsanierung, mit denen sich die Konzentration wirkungsvoll reduzieren lässt. Wir beraten Sie gern zum Thema Radonschutz, von der Risiko-Ermittlung bis hin zur optimalen Sanierungslösung.

Kontaktieren Sie uns

Karte Radonbelastung für alle Bundesländer
Aktuell werden für alle Bundesländer neue Karten der Radonbelastung erstellt.
Quelle: Bundesamt für Strahlenschutz

RADEA

Die Experten in Sachen Radonschutz

Mit umfassender Kompetenz und breiter Projekterfahrung zählt RADEA zu den Pionieren auf dem Gebiet des effizienten Radonschutzes. Als erstes Unternehmen haben wir 2013 die Radonsanierung als verlässlichen Prozess etabliert und kalkulierbar gemacht.

Bereits zwei unserer Verfahren in der Radonsanierung sind patentgeschützt. Zudem arbeiten wir aktiv daran mit, einheitlich hohe Qualitäts- und Industriestandards zum Radonschutz zu erreichen.

 

 

So funktioniert RADEA-Radonsanierung:
Radongas wird unter dem Gebäude gezielt und prozessicher abgesaugt und ins Freie gleitet.

Radon Absaugverfahren – RADEA Ihre Experten in Sachen Radonschutz

 

 

 

Die RADEA Leistungen

Wir begleiten Sie verbindlich und fair mit einem kompletten Leistungsspektrum: von der eingehenden Beratung zum Thema bis hin zur fachgerechten Planung und Durchführung notwendiger Sanierungsmaßnahmen. Dafür bieten wir vier effiziente Sanierungsmethoden an.

Strikte Beratungsneutralität ist für uns ein zentrales Anliegen. Deshalb empfehlen wir unabhängige Messungen zur Gefährdungsbeurteilung durch anerkannte Sachverständige.

 

Sanierung mit Methode

Mit unseren vier verfügbaren Sanierungsverfahren können wir notwenige Sanierungen exakt auf Ihre Bedürfnisse und die Gegebenheiten vor Ort ausrichten. Diese Methoden stehen zur Auswahl:

RADEA S – Abdichten

Abdichtung der von uns aufgespürten Radon-Eintrittswege mittels geeigneter, DIN-konformer Systeme. Diese Methode eignet sich für eher niedrige Radon-Konzentrationen.

RADEA M – Lüftungssysteme (zentral und dezentral)

Reduktion der Radon-Konzentration durch Zuführung sauberer Frischluft und Abführung belasteter Raumluft. Geeignet für mittlere Radonkonzentrationen von 200 bis 500 Bq/m3. Für diese Lösung, die auch CO2, VOC und Aerosole in der Raumluft reduziert, setzen wir Lüftungssysteme mit spezieller RADEA Steuerung ein.

RADEA L – Unter-Boden-Absaugung

Absaugen des Radons unter dem Gebäude mit dem patentierten RADEA-Absaugverfahren ©. Diese Methode eignet sich insbesondere für hohe Radon-Konzentrationen von 300 bis über 100.000 Bq/m3 und sehr große Gebäude. Dabei halten wir für verschiedene Gebäude-Bauweisen jeweils optimierte Lösungen bereit.

RADEA XL – Außen-/ Boden-Grundabsaugung

Das hierfür genutzte OUTDOOR-Absaugverfahren © ermöglicht es uns, das Radonproblem direkt ohne Eingriff ins Gebäude zu lösen. Eine Lösung, die insbesondere bei historischen Gebäuden vorteilhaft ist. Um das Absaugen zu ermöglichen, nutzen wir dabei jeweils spezielle Bohrverfahren, angepasst an die konkreten Anforderungen.

Referenzen

Zentrales Know-how, lokal umgesetzt

Der effiziente Radonschutz mit RADEA ist weit weniger zeit- und kostenintensiv, als Sie vermutlich annehmen. Machen Sie sich hier ein Bild von unserer Erfolgsbilanz auf Basis ausgewählter Projektbeispiele. Wir bemühen uns die Maßnahmen mit Partner aus der Region umzusetzen, die wir mit unserer Erfahrung unterstützen.

Sie möchten mehr zum Thema Radonschutz erfahren?
Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Kontaktieren Sie uns

Vorher: 2000 Bq/m³
Nachher: 48 Bq/m³

Grundschule Nennigkofen | Solothurn / Schweiz

Sanierung erfolgreich abgeschlossen.
Veröffentlichung der offiziellen Messergebnisse erfolgt im Frühjahr 2021

Kindergarten Altrusried | Bayern / Deutschland

– für ein verantwortungs­bewusstes Handeln

Vorher: 800 Bq/m³
Nachher: 20 Bq/m³

Bauamt Kulmbach | Bayern / Deutschland

Vorher: 1.200 / 1.800 Bq/m³
Nachher: 80 bis 120 Bq/m³

Landratsamt Freyung | Bayern / Deutschland

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

* = Pflichtfelder

Segment*
Bitte rechnen Sie 8 plus 9.